Deutschland – AOL ist nicht mehr drin!

11 Jan

AOL schließt seine Standorte in Deutschland. Na ja, wie soll das auch gutgehen mit einem Internetanbieter, der eigentlich America Online heißt? 

Hintergrund – Meedia: AOL gibt Standort Deutschland auf.

Zurückbleibt bei mir vor allem die Erinnerung an einen ziemlich gelungenen Werbespot mit unserm „Bobbelsche“:  „Ich bin drin!“

Auch bei AOL mag man sich heute vielleicht wehmütig an die Zeit zurückerinnern, in denen das größte Problem für ISPs die Internet-Einwahl ihrer Kunden zu sein schien. Aber das ist schon lange Geschichte. Heute ist das Telekommunikationsumfeld ziemlich schwierig und Daten schaufeln allein reicht da nicht mehr.

Die Nachricht vom Ende des einstmals starken ISP dürfte heute viele Deutsche daran erinnert haben, dass es AOL-Deutschland überhaupt noch gibt. Pardon: gegeben hat.

Fazit: Eine starke Marke will gepflegt werden, sonst wird sie unweigerlich schwach. Dazu gehört neben guter Kommunikation auch ein kontinuierlicher, marktorientierter Ausbau des eigenen Angebots!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: