Kochs PR-Coup

26 Mai

Was können Unternehmen von Roland Koch lernen? Eine wirklich spannende Frage, die Leonie Walter in ihrem Agentur-Blog treffend beantwortet.  Wie perfekt Koch das Spiel mit den Medien beherrscht, zeigt dabei vor allem sein Abgang: Eine durchgetaktete Inszenierung!

Besser kann man einen Zeitpunkt kaum wählen, um ein Thema zu setzen. Und gerade durch diesen Kniff gewinnt der Abschied des hessischen Ministerpräsidenten an Glaubwürdigkeit:  Diese selbstbestimmte Demonstration lässt kaum eine Frage offen und wirkt durchdacht. Das müssen selbst die politischen Gegner anerkennen.

Und wer weiß: Vielleicht sieht man Koch ja bald als Berater. Dass er Themen wie Agenda Setting, Issues Management oder Lobbying aus dem Effeff beherrscht, beweist er nicht zuletzt mit seinem Ausstieg.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: